neurofeedback training

Eine Trainingsmethode bei der Körpersignale gemessen werden und die Fähigkeit zur selbstwirksamen Veränderung der solchen, durch Mentaltraining angestrebt wird.

 

Wie funktioniert Neurofeedback?

 

In zahlreichen Studien wurde die positive Wirkung von Neurofeedback in Wissenschaft und Praxis bereits nachgewiesen. Im Leistungssport, in der Musik, bei Konzentrationsproblemen oder Lernschwierigkeiten und in der Geschäftsleitung wird Feedback orientiertes Training zunehmend auch als natürlicher Weg eingesetzt, um die Konzentration zu steigern und um mit Stress umzugehen.

 

Mit Hilfe eines computergestützten EEG (Elektroenzephalogramm) werden verschiedene Gehirnaktivitäten gemessen. Diese sollen dann dem "Aktivierungsgrad" bestimmter Bereiche unseres Gehirns (wie Aufmerksamkeit, Entspannung) zugeordnet werden. Während des Trainings - in einer ruhigen Atmosphäre - schauen die Klienten Filme oder hören Musik.

 

Wann immer ein gewünschtes Aktivitätsmuster auftritt, wird es dem Klienten gemeldet, indem das z.B. das Fernsehbild größer und sichtbar gemacht und die Musik hörbar gemacht wird (positives Feedback). Wenn andererseits unerwünschte Aktivitäten gemessen werden, wird das Bild kleiner oder die Musik leiser (negatives Feedback). Dadurch sollen die Patienten bewusst und selbstwirksam lernen Ihre Gehirnaktivität je nach Situation optimal zu regulieren.

 

Die ersten Erfolge machen sich normalerweise bereits nach ein paar Trainingseinheiten bemerkbar. Wir empfehlen unseren Klienten aber mindestens 10 Sitzungen, um nachhaltige Erfolge zu erzielen.

 

Neurofeedback Therapie  Wie lange

60 Min. pro Einheit

Neurofeedback Therapie Wie oft die Woche

1-2 Sitzungen pro Woche

Neurofeedback Therapie nachhaltige Effekte

Nachhaltige Effekte ab  ca. 10 Sitzungen

Neurofeedback Therapie Dokumentation

Stetige Trainingsdokumentation


Neurofeedback Training - Praktische Anwendung


Die Basis des Neurofeedback-Trainings ist die objektive Analyse der Gehirnaktivität


 Praktische Anwendung von Biofeedback und Neurofeedback

Effekte aus Bio- und Neurofeedback lassen sich grundsätzlich in

 

  • spezifische (direkte)

  • unspezifische (indirekte)

 

Effekte unterteilen.

Unter der direkten Wirkung des Bio/Neurofeedbacks verstehen wir die unmittelbare Auswirkung eines trainierten Aktivierungsgrades auf das gewünschte Zielverhalten hin. Bei mentalem Training und Konzentrationsproblemen und dem dabei eingesetzten Frequenzbandtraining, bedeutet das z.B. die Veränderung der Amplitude des sogenannten "Thetabandes" in Richtung kleinerer Werte, was dann mit einer verminderten Ablenkbarkeit des Klienten einhergehen soll.

 

Je länger dieser positive Zustand aufrechterhalten werden kann, desto näher kommen wir dem Verhalten welches allgemein als „Konzentration“ bezeichnet wird.

 

Die indirekte Wirkung der Neurofeedback Training wäre die verbesserte Wahrnemung der eigenen Unaufmerksamkeit.

Neurofeedback Therapie in München

qEEG Bildschirmaufnahme




Neurofeedback Training | Schritt für Schritt

Neurofeedback Therapie

1) Ablesen des EEG

 

Wir verbinden für das Neurofeedback-Training zuerst die mit der Komfortkappe verbundene Messelektrode mit dem Kopf. Durch Messung der Gehirnaktivität können wir ein EEG (Elektroenzephalogramm) erstellen. Der Klient spürt die EEG-Aufzeichnung nicht. Das EEG misst alle relevanten Gehirnwellen und leitet sie an den Computer weiter. Ein spezielles Computerprogramm unterteilt die Gehirnwellen in mehrere Frequenzbereiche und analysiert sie. Alle wichtigen Daten werden in Echtzeit mit einer marginalen Verzögerung aufgezeichnet.

 

Das menschliche EEG wurde bereits vor 100 Jahren von Hans Berger entdeckt. Damit ein EEG abgenommen werden kann, müssen im Gehirn elektrische Signale erzeugt werden. Das geschieht automatisch. Das durch das EEG messbare Signal wird durch die Nervenzellen im Kortex erzeugt. Diese Zellen heißen Pyramidenzellen. Durch Ihren Aufbau und Ihre Struktur senden Sie Signale die wir mit der modernen Technik des EEG´s noch an der Kopfhautoberfläche messen können.

Neurofeedback Therapie erfolgt mit EEG Messung

Neurofeedback Therapie Auswertung

2) Auswertung und audiovisuelles Feedback

 

Die abgenommenen Messwerte, werden dem Patienten in einfacher Form als Feedback übermittelt. Das Feedback kann dank moderner Technik, auf verschiedene Weisen übermittelt werden. In Form von Bildern, Video, Spielen oder auch Musik. Jeder lernt anders und die Auswahl an Rückmeldungsmöglichkeiten hilft dabei, ein perfekt ausgearbeitetes Trainingsprogramm zu erstellen.

Das Training mit Feedback beruht auf dem Fundament der "operanten Konditionierung"
Ein bestimmtes Verhalten (zeigen der gewünschten Hirnaktivität) - resultiert in einer positiven Konsequenz (Film wird heller, Musik wird lauter, Sammeln von Punkten im Spiel).
Durch wiederholtes Training merkt sich unser Gehirn was es getan hat um den positiven Reiz zu erfahren. Das Muster dass zur Belohnung geführt hat wird sozusagen eingeprägt.

Und jetzt folgt der Transfer des erlernten in den Alltag!

3) Trainings Nachbesprechung

 

In unserer Praxis dauert das Neurofeedback-Training immer 60 Minuten. Dies sind 60 Minuten reines Training die sich in Biofeedback und/oder Neurofeedbackbausteine aufgliedern können.
Danach nehmen wir uns gerne noch etwas Zeit, um das Training und den Fortschritt bzgl. der gesetzten Ziele zu besprechen. Beachten Sie, wir haben außerdem eine Verpflichtung zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit.
Neurofeedback Therapie und Psychologische beratung

Neurofeedback Therapie ergänzend zur Medikamenten einnahme

4) Neurofeedback Heimtraining als Ergänzung

 

Durch Neurofeedback-Heimtraining kann jeder Klient sein Training zu Hause einfach und effektiv fortführen. Wir empfehlen das Training in einer ruhigen und vertrauten Atmosphere durchzuführen. An dieser Stelle sei angemerkt, dass die Heimtrainer kein vollumfängliches Gerät ersetzen können. Aber als Fortführende Maßnahme sicher geeignet sind.
Der Klient kann sein Tablet verwenden, um Filme, Musik oder Spiele als Feedback auszuwählen. Das Tablet ist über Bluetooth mit einem Stirnband und zusätzlichen Elektroden verbunden (für genauere Messungen). Die intuitiv gestaltete Software gewährleistet eine einfache Bedienung während des Trainings.

 

Selbstverständlich basiert das Training auf persönlichen, sorgfältig gesammelten Aufzeichnungen und Vorkenntnissen des Trainings. Gerne empfehlen wir Ihnen ein Gerät oder sind bei der Einrichtung behilflich.


Neurofeedback Training am Fallbeispiel

Praktisch könnte eine Trainingseinheit folgendermaßen aussehen: Eine Figur, welche auf dem Feedbackbildschirm zu sehen ist hat die Aufgabe so weit wie möglich zu springen. Dabei nimmt Sie automatisch Anlauf und springt ab. Ab jetzt wird die Flugbahn von den gemessenen Hirnströmen des Patienten abhängig gemacht. Wenn die Hirnströme die gewünschte Aktivität aufzeigen, dann bleibt der Springer in der Luft und steigt sogar höher, weichen die Hirnströme von der gewünschten Aktivität ab dann fällt die Person eher Richtung Boden.

 

Unser Gehirn erlernt nach ein wenig Zeit was es tun muss, um das Spiel erfolgreich zu absolvieren und wird vermehrt das erwünschte Leistungsmuster zeigen. Der Fantasie wie das Feedback aussehen soll, sind in diesem Rahmen kaum Grenzen gesetzt. Eine Vielzahl an bereits möglichen Spielen verdeutlicht das. Somit hat der Klient die Möglichkeit über den Inhalt seines Trainings mit zu entscheiden.

 

Alternativ funktioniert das Feedback z.B. auch während des Schauens eines Films: Wenn die gewünschte Hirnaktivität auftritt ist das Bild groß und deutlich zu sehen, der dazugehörige Ton laut und klar. Bei eintreten unerwünschter Hirnfrequenzen verdunkelt sich das Bild und/ oder wird kleiner, auch das Audiosignal nimmt ab.

 

Mithilfe der Rückmeldung über mehrere Sinne soll die Regulation der Hirnströme beeinflusst werden und der Patient scheint unbewusst zu lernen, welche Hirnströme in dieser Situation für das Gehirn am vorteilhaftesten sind. Wichtig ist, dass die Sitzung durch einen Trainer mitverfolgt wird und im Falle von Ermüdung des Gehirns keine Frustration, durch nicht erreichen der Schwellenwerte eintritt, indem der Trainer diese herabsetzt, sodass der Patient immer mit einem positiven Gefühl die Sitzung beendet.

Bitte beachten Sie: Wir bieten unsere Trainingseinheiten im Rahmen der mentalen Gesundheitsvorsorge, bei Konzentrationsschwierigkeiten, Lernschwächen und Verbesserung der allgemeinen mentalen Leistungsfähigkeit sowie Prävention an. Diese Trainingseinheiten sind kein Ersatz für Therapie oder Medikamente. Aus medizinischer Sicht ist das Training ein Teil der Selbsthilfe. Wir bieten keine therapeutische Behandlung oder medizinische Arbeit an und stellen keine Diagnosen. Wenden Sie sich dafür an einen geeigneten Arzt.